Endspurt!

Nach der Probefahrt ging es dann an die vielen kleinen Dinge, die unter anderem für die TÜV-Vorführung wichtig sind. Der Fahrersitz und die Mittelkonsole wurden endgültig eingebaut, Sonnenblenden (brauchten innen noch neuen Schaumstoff) und Rückspiegel auch. Dann mussten die Scheinwerfer eingestellt werden, die Bremsanlage wurde in Betrieb genommen und die hinteren Stoßstangenhörner mit den Kennzeichenleuchten habe ich natürlich auch angebaut. Der Tacho ist nach ein bisschen Rechnerei auch programmiert. Die Heizung tut es jetzt im zweiten Anlauf, allerdings ist der Lüfter so stark, dass sich das System nur so gerade eben aufheizt. Das bleibt wohl noch auf meiner to-do Liste! Die Spureinstellung habe ich provisorisch mit Latten und Maßband gemacht, das wird später vom Fachmann kontrolliert und eingestellt. Und ich habe mir die achteckigen Radmuttern besorgt, Flügelmuttern sind böse! Dann noch schnell die Papiere, Warndreieck, Verbandskasten, Weste und eine Diebstahlsicherung in den Wagen gelegt (und ein kleines Ladegerät für die 12V-Batterie, irgendwie lädt der DC/DC-Wandler nicht…) und die Anhängerfahrt quer durch Deutschland (von ganz oben links nach ganz unten rechts 800km+ konnte losgehen. Noch was vergessen?

Final spurt!
After the test run there still were so many things to do, which are to some extent important for the certification. Drivers seat and radio console were finally assembled, also sun visors (they needed new foam inside) and rear view mirror. Then I adjusted the headlights and filled the brake system and the rear overriders with the license plate lamps were installed. After some calculation I could program the speedometer. The heater works (a little bit…), but the ventilation seems to be too strong for a real hot airflow. This will remain an issue…. I adjusted the track rough-and-ready with a lath and measuring tape, a specialist will check this later. The wing nuts for the wheels are condemned here in Germany, I obtained a set of octagonal nuts. I threw the papers, breakdown triangle, first-aid-kit and reflective vest into the car (and a small 12V charger, the DC/DC refuses to work…) and I was ready for my trailer tour across Germany, from top left corner to bottom right corner 800km+. Forgot something?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Der gesamte Text und alle Fotos sind Eigentum von Sven Hinrichsen. Fragen? Per Mail an: 3.5morini@gmail.com

Counter